Basler Uhrenhersteller: ORIS

Über hundert Jahre Schweizer Uhrmacherpräzision

Der Schweizer Uhrenhersteller Oris SA blickt auf eine bewegte Geschichte seit 1904 zurück. Die Firma hat ihren Sitz in Hölstein (Kanton Baselland) und ist spezialisiert auf mechanische Uhren.

Die Gründerjahre der Oris SA

Der Standort Hölstein besitzt eine lange Uhrentradition. Im Jahr 1904 schloss der Uhrenhersteller Lohner &Co seine Pforten, woraufhin Georges Christian und Paul Cattin die leerstehenden Gebäude erwarben. Die beiden gelernten Uhrmacher gründeten die Uhrenfirma „Oris“, deren Name dem nahegelegenen Bach entliehen ist. Das Gründungsdatum war der 1. Juni1904. Der Startschuss des Betriebs stand noch ganz im Zeichen der Taschenuhr, für deren industrielle Produktion 67 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung standen.

Zwei Jahre später kamen ein neues Montagewerk und eine weitere Fabrik am Standort Holderbank hinzu. Die dritte Firma wurde 1908 in Como eröffnet. Im Jahr 1911 waren bei Oris bereits 300 Beschäftigte angestellt – damit wurde der Uhrenbetrieb der wichtigste Arbeitgeber von Hölstein und engagiert sich auch jenseits der Uhren. Für die Mitarbeiter wurden Häuser und Wohnungen im Ort gebaut. Zusätzliche Produktionsstandorte kamen hinzu: Courgenay (1916), Herbetswil (1925) und Ziefen (1925).

Die Armbanduhr wird zum Dauerbrenner

Die Produktionsstätten Ziefen und Herbetswil brachten eine wichtige Veränderung mit sich: Das Produktangebot wurde um Taschenuhren erweitert, die Armbandanstöße besaßen – damit stand Oris‘ Erfolg in der Herstellung von Armbanduhren nichts mehr im Wege. Der Firmengründer Georges Christian starb 1927. Daraufhin wurde Jacques David LeCoultre Geschäftsführer. Ein Jahr später bestieg Georges Christians Schwager Oscar Herzog den Chefsessel und sollte ihn für 43 Jahre behalten.

Das Jahr 1936 brachte die Eröffnung einer Zifferblattfabrik in Biel/Bienne mit sich. Damit stammten nun fast alle Teile der Oris-Uhren aus dem eigenen Betrieb. Zwei Jahre später kam die erste Pilotenuhr aus dem Haus Oris auf den Markt, die Big Crown hieß. Der Name bezog sich auf die große Krone, die auch mit Lederhandschuhen bedienbar war. Dieses Prachtstück gibt es in verschiedenen Varianten bis heute.

Der Zweite Weltkrieg ging auch an Oris nicht spurlos vorbei. Der starke Rückgang der Umsätze musste durch die zusammenbrechenden Märkte im Ausland in Kauf genommen werden. Die rettende Idee bestand in der Produktion von Weckern. Als der Krieg zu Ende war, baute Oris den Betrieb weiter aus.

Das Schweizer Uhrenstatut: Schutzrecht oder Problemfall?

Seit dem 12. März 1934 galt in der Schweiz das Uhrenstatut. Es galt als Notrecht, das die einheimischen Uhrenhersteller schützen sollte. Die Anwendung neuer Technologien durfte fortan nur noch mit amtlicher Genehmigung erfolgen. Dies wurde für Oris zum Problem. Viele Konkurrenzbetriebe hatten die besonders präzise Ankerhemmung noch vor dem Statut eingeführt, Oris hingegen mussten sich mit der herkömmlichen Stiftankerhemmung oder Roskopfhemmung begnügen.

Damit begann der Kampf des Uhrenherstellers gegen das Statut. Der Rechtsanwalt Rolf Portmann vertrat seit 1956 die Interessen von Oris und erwirkte eine Liberalisierung des Uhrenstatus. Im Jahr 1971 wurde es schließlich ganz abgeschafft.

Die massive Konkurrenz aus Fernost führte in die Quarzkrise

Noch in den späten 1960er Jahren konnte die Schweiz stolz behaupten, 44 Prozent aller auf der Welt verkauften Uhren hergestellt zu haben. Oris hatte in dieser Zeit 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vertrieb pro Jahr 1,2 Millionen Uhren. Damit gehörte Oris zu den zehn größten Uhrenherstellern weltweit. Die Maschinen und Werkzeuge, die für die Herstellung notwendig waren, entwickelt Oris selbst. Die 1970er Jahre allerdings brachten die Quarzkrise mit sich. Preiswerte Uhren mit Quarzwerk aus Fernost galten als begehrt und die Marktanteile der Schweizer Uhrenfirmen brachen ein. Rund 900 traditionelle Uhrenhersteller mussten schließen, weit mehr als die Hälfte aller Mitarbeiter der Uhrenindustrie wurde arbeitslos. Nur noch 13 Prozent aller weltweit verkauften Uhren stammten aus der Schweiz. In der Krise schloss sich Oris der “Schweizerischen Uhrenindustrie AG“ an, der späteren „Swatch Group“. Die Produktion von Quarzuhren begann. Dennoch ging die Zahl der Beschäftigten bei Oris bis in die 80er Jahre auf wenige Dutzend zurück.

Phönix aus der Asche

Der Geschäftsführer Rolf Portmann, der sich schon im Konflikt gegen das Uhrenstatut bewährt hatte, und der Leiter des Marketings Ulrich W. Herzog übernahmen die Firma. Das Erfolgsrezept – mechanische Uhren zu mittleren Preisen – brachte Oris zurück ins Rampenlicht. Das neue Jahrtausend stand ganz im Zeichen der Schwerpunkte Motorsport, Kultur, Tauchen und Aviatik. Oris machte sich mit mehreren technischen Neuerungen einen Namen.


Fedor Singer

Beitrag von ⬈ Fedor Singer

Basel Edition 2019 – Zeit für das Wesentliche

Die Basler Uhrenfabrikation ZENO-WATCH BASEL kennt man vor allem wegen ihren grossen Fliegeruhren. Weniger kennt man hier die klassischen Modelle oder die diversen technischen Sondermodelle…

Basel Edition 2019 von ZENO-WATCH BASEL   Made in Basel

Anlässlich des internationalen Jahres der Mässigung stellt ZENO-WATCH BASEL diverse zurückhaltende Gentleman Uhren vor. Diese sind in limitieren Auflagen von je 300 Stück erhältlich.

Es ist höchste Zeit ist, sich wieder auf Wertiges zu konzentrieren. Sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu besinnen, um unserer Zufriedenheit und dem persönlichen Glück etwas näher zu kommen. Weg von Übertreibung, Maßlosigkeit und der Sucht nach Geltung. Etwas Zurückhaltung steht dabei auch in Sachen Herrenuhren im Jahr 2019 auf dem Programm – eine Tatsache, die die stilvollen Gentleman Uhren wieder in den Fokus rücken lässt. Denn „Ein echter Gentleman geniesst und schweigt“. Ein Gentleman kommt in diesem Zusammenhang in den Genuss von echtem, zurückhaltendem Design, das zeitlos keiner Mode unterworfen ist und deshalb dem Träger lange Freude bereiten wird.

Basel Uhren 2019 - 3

Um die Vorzüge einer zurückhaltenden Gentleman Uhr näher zu bringen, genügt ein Blick auf unsere aktuellen Uhren Gentleman Evolution in limitierte Auflage von je 300 Stück. Klassisch präsentieren sich die Schweizer Armbanduhren in ihrem Edelstahl-Gehäuse und dem geprägten Kalbslederarmband wahlweise in bodenständigem Schwarz oder Braun oder alternativen Edelstahl-Meshbänder. Beim Ziffernblatt besteht die Wahl zwischen Altweiss mit Rosé oder Silber Applikationen, schwarz, blau, grün.

Basel Uhren 2019 - 2

Das gehärtete Mineralglas bietet Schutz und Langlebigkeit. Höchste Qualität verspricht aber auch das mechanische ETA Uhrwerk mit Automatikaufzug. Auf viele Extras wurde bewusst verzichtet. Dabei lässt sich die vornehme Zurückhaltung jedoch bestens zum stilvollen Anzug im Beruf oder zum romantischen Abendessen mit der Liebsten kombinieren. Elegant vereinen diese Gentleman Uhren die Funktion als verlässlicher Zeitmesser und edles Accessoire.

Dabei sind Gentleman Uhren kein neuer Trend, sondern eher die Rückbesinnung auf Altbewährtes in etwas aufgewertetem Design. Dieser so genannte Retro-Trend ist schon die letzten Jahre auf dem Vormarsch und lässt bekannte Uhrenhersteller in ihren Archiven immer wieder nach alten Uhrendesigns stöbern, welche ein Comeback verdient haben. Natürlich wird die Uhr vor der Wiedererweckung ins Leben „neuzeittauglich“ aufgestellt: neue Uhrenwerke – oftmals mechanische Uhrenwerke mit äußerst hoher Ganggenauigkeit, etwas größere Durchmesser – aber bitte „Contenance“ beim Design.

Basel Uhren 2019 - 1

Da bei den Gentleman Uhren nicht nur auf Qualität und ein besonders edles Design gesetzt wurde, sondern auch auf höchsten Tragekomfort am Handgelenk, darf sich der Träger der schönen Zeitmesser schon jetzt auf ein Tragegefühl der Extraklasse einstellen. Denn wenngleich Bescheidenheit und Mäßigung auf der Tagesordnung für 2019 stehen, so sind wir der festen Überzeugung, dass hierbei weder Abstriche bei der Qualität noch beim Komfort gemacht werden dürfen.

Die Gentleman Evolution ist eine stilvolle Uhr, an welcher Sie lange Freude und Zeit für das Wesentliche haben sollen.

Die Zeno Watch Basel Edition 2019 – eine Retrouhr für Uhrenliebhaber

Das Retro Design, oftmals auch Vintage Look genannt, erobert inzwischen auch den Uhrenmarkt. Altbewährtes und alte Uhrenmodelle werden zu neuem Leben erweckt, so auch unsere Retrouhr Zeno Watch Basel Edition 2019 für den Herrn mit Stil. Die nostalgische Herrenuhr verfügt mit dem hochwertigen Automatiklaufwerk SOPROD 9000 der bekannten Firma Soprod unter anderem über Zeiger für Stunden, Minuten und Zentralsekunde, eine Datumsanzeige, eine Sekundenstoppvorrichtung sowie einen automatischen Aufzug mit Kugellager. Das Uhrwerk und graue Ziffernblatt mit blauen Ziffern ist sicher eingebettet in ein edles Edelstahlgehäuse von besonderer Stabilität, selbstverständlich rostfrei und poliert. Der Gehäusedurchmesser beträgt stolze 47.5 mm. Das Saphir-Kristallglas bietet hervorragenden Schutz von oben. Für den notwendigen Halt am Handgelenk ist die Vintage-Armbanduhr mit einem schwarzen Echtlederarmband mit Dornschliesse ausgestattet.

Die limitierte Auflage von nur 120 Stück mit Nummerierung unterstreicht die Individualität dieser klassischen Uhr, welche der Stadt Basel gewidmet ist. Wer also neben Qualität ebenso hohen Wert auf einen individuellen Zeitmesser mit Charakter legt, ist mit dieser Zeno Watch bestens beraten.

Uhrmacher in Basel

Kleine Details für den stilvollen Auftritt

Die Swiss Made Uhr ist zudem mit einem Vollkalender ausgestattet, welchem neben dem Tag und Monat auch den Wochentag anzeigt. Ein weiteres Highlight dieser Herrenuhr ist die Anzeige der Mondphasen.

Doch die Zeno Watch gewährt noch tiefere Einblicke, mit dem Sichtglasboden auf der Unterseite der Uhr können gerne auch die „inneren Werte“ genauer erkundet werden. 

Uhrmacher Atelier in Basel

Qualität, Funktionalität, Design und Nostalgie vereint in einer Herrenuhr

Die Zeno Watch vereint Qualität, Funktionalität, Design und Nostalgie gleichermaßen auf sich. Hier treffen hochwertiges Material und eine hohe Funktionalität auf ein gezielt gewähltes Retro-Design, welches elegante Kombinationsmöglichkeiten mit Anzug und Co. ebenso möglich macht wie die Kombination zum legeren Freizeitlook. Hinzu kommt die limitierte Stückzahl, welche diese Uhr zusätzlich für jeden Uhrensammler zum Objekt der Begierde werden lässt.

Sollte diese edle Sammleruhr genau Ihren Geschmack treffen, dann kann diese im ausgesuchten Fachhandel zum Preis von CHF 1’880.- erworben werden. Aber bedenken Sie, die Stückzahl ist auf 120 limitiert!

Dieses Sammlerstück ist in Basel bei Au Bijou Uhren & Schmuck erhältlich.
Weitere Infos und ein Händlerverzeichnis finden Sie auf www.zeno.watch


Vom 25. bis 27. Oktober sind diese und weitere Uhren an der Watchtime 2019 in Düsseldorf ausgestellt!


> Weitere Basler Uhrenhersteller

Nachhaltige Basler Wanduhren

Für Sie entdeckt:

SCHALLPLATTE + UHR = WOW

Ökologisch sinnvolle und zudem noch gut aussehende Wanduhren.

Diese Wanduhren sind ein upcycling Produkt, welches in der Schweiz designt und produziert wird. Behandelt werden unsere Platten mit Wasser, welches ohne chemische Zusätze eine schonende und umweltverträgliche Herstellung ermöglicht. Um den ökologischen Fussabdruck möglichst klein zu halten, wird auch konsequenterweise auf einen klimaneutralen Versand gesetz.

Die Uhr mit der unverkennbaren Silhouette von Basel ist doch fast ein Muss für jeden Bebbi und Musik Liebhaber! Mit der Basel-Schallplattenuhr hat man einen herrlichen Ausblick auf den Basler Marktplatz mit Rathaus, das Münster und die Mittlere Brücke. Wer genau hinschaut, kann über dem Rhein auch noch den Messeturm sehen.

Die Schallplattenuhren werden aus wiederverwerteten Vinyl-Platten hergestellt. Ob als besondere Geschenkidee oder als stilvolles Wohnaccessoire: Die Basel-Schallplattenuhr ist auf jeden Fall ein Hingucker im Vintage-Look. Dank der Verwendung von ausgesuchten Materialien ist jede Uhr ein unverwechselbares Original.


Diese Uhren sind exklusiv erhältlich bei Schallplattenuhr.ch

Fliegerwanduhr von ZENO-WATCH BASEL

Grosse Flieger Wanduhr, Sweep Silent Quartz von ZENO-WATCH BASEL

Der Prototyp dieser neuen Wanduhr wurde schon an der Baselworld 2014 vorgestellt und ist ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Das präzisions Sweep Quartz Uhrwerk tickt nicht, sondern der Sekundenzeiger „schleicht“ wie bei einer mechanischen Uhr und ist daher sehr leise.


Pilot Clock Ref. CL85Q-a1
XL Wanduhr (Ø: 39.5 cm)

Persönlich gefällt mir, dass die Uhr echte Leuchtzeiger hat, die man auch im Dunkeln gut ablesen kann.

Da die Uhr natürlich keine radioaktive Zeiger hat, lässt die Leuchtkraft aber nach einer Stunden stark nach. Die Zeiger haben aber einen sehr guten Kontrast zum matten schwarzen Zifferblatt. Daher ist die Ablesbarkeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen optimal.

So wie bei den Pilotenuhren für’s Handgelenkt.

Die Uhr hat ein hochwertiges, mattgeschliffenes Edelstahlgehäuse und ein echtes Mineralglas.

Weitere Infos zu dieser Neuheit aus Basel finden Sie auf www.zeno-watch.ch

Ab sofort erhältlich bei Au Bijou Uhren & Schmuck in Basel oder online unter www.uhren-shop.ch

Translate »