Alle Geschäfte wegen Coronavirus geschlossen

Auch alle Uhren-Bijouterien in Basel sind voraussichtlich bis 19. April geschlossen


Falls Sie offene Bestellungen, Änderungs- oder Reparaturaufträge haben, empfehlen wir Ihnen sich direkt mit dem jeweiligen Geschäft
in Verbindung zu setzten.

Bei einigen Firmen mit online Shop können Sie auch
weiterhin online oder telefonisch bestellen.


Regionale Geschäfte unterstützen

Gerade jetzt ist es wichtig, regionale Geschäfte zu unterstützen.
Helfen Sie mit, damit wir in ihrer Nähe bleiben können.

Vielen Dank

WATCH THIS! Genfer Uhren in Basel

Sonderausstellung bis 28. August

Die Ausstellung historischer Anhänge- und Taschenuhren
zeigt einer der national bedeutendsten Uhransammlungen.

Die Ausstellung lädt ein, sich mit der Geschichte der frühen Kleinuhren auseinanderzusetzen und zeigt die handwerklichen Raffinessen, die die Genfer Uhrmacher hervorbrachten. Sie geht aber auch dem Entstehen dieser aussergewöhnlichen Basler Sammlung nach.

Thematisch akkurat präsentiert, ergänzt mit interaktivem Bildmaterial, werden die schönen Taschenuhren liebevoll vorgestellt. Besonders beachtenswert sind die sehr hochwertigen Emailarbeiten.

Patrik-Philipp Huber

Mein Tip: Lassen Sie sich die Uhren an der Führung vom 17. Juli 2016 um 11:00 – 12:00 Uhr von Frau Monika Leonhardt vorstellen. Sie führt sehr kompetent durch die Ausstellung. Sie ist Museumsleiterin, Kuratorin und Historikerin, leitete 10 Jahre das Uhrenmuseum Beyer in Zürich und wirkte projektbezogen auch an der aktuellen Ausstellung in Basel mit.

> weitere Veranstaltungen

Dauerausstellung im Kirschgarten:
Uhren und Wissenschafliche Instrumente

Die Basler Uhransammlung des Historischen Museums Kirschgarten
ist eine der weltweit interessantesten Sammlungen mechanischer

Zeitmessinstrumente überhaupt. Die Exponate der Sonderausstellung
stammen aus den Uhrensammlungen die normalerweise in den
Untergeschossen im Haus zum Kirschgarten zu sehen sind.

Ein Besuch dieses Museums, dass sich von der Barfüsserkirche
nur knapp 10 Minuten entfernt befindet, lohnt sich das ganze Jahr.
Es werden auserlesene und seltene historische Sonnenuhren und
wissenschaftliche Instrumente der Sammlung Emanuel Sarasin,
Räderuhren der Stiftung Eugen Gschwind mit Email-Taschenuhren
der Genfer Emailleure Huaud und die einmalige Sammlung von
Kutschenuhren der Sammlung Carl und Lini Nathan-Rupp gezeigt.

Weitere Infos unter: www.hmb.ch/watch-this

Die Sonderausstellung ist nur noch bis zum 18. August im Museum für Geschichte HMB Barfüsserkirche am Barfüsserplatz 4 in Basel zu sehen.

Rosemont Uhrenproduktion in Basel

Swiss Made Watches

Rosemont Uhren werden seit 1951 in der Schweiz hergestellt.

Die Produktion, der ursprünglich in La Chaux-de-Fonds ansässige, auch die Fertigung von Tischuhren spezialisierte Manufaktur, ist seit bald 20 Jahren in Basel.

Gut erhaltene alte Armbanduhren findet man immer seltener. Zudem sind diese nicht für moderne Beanspruchung und so gut wie nie wasserdicht konstruiert. Auch sind alte Präziosen oft Reparaturanfällig. Eine versierte Uhren Sammlerin lässt deshalb die Uhren bei ZENO-WATCH BASEL nach alten Vorbildern der 20er, 30er und 40er Jahren nachbauen. Dabei wird auf den besonderen Vintage Charakter der Uhren geachtet, aber mit modernen Fabrikationsmetoden produziert.

Die meist sehr kleinen Damenuhren haben als gemeinsames Merkmal eine blühende Rose auf dem Uhrenboden. Sie sind daher besonders für schmale Handgelenke geeignet.

Besonders erfreulich ist, dass alle Uhren mit hochwertigen Qualitätsuhrwerken von RONDA aus Lausen BL und RENATA Batterien aus Ittingen BL ausgestattet sind. Also sehr viel Basel in den Uhren steckt…

Leider werden die femininen Uhren vor allem für den boomenden asiatischen Markt produziert. Aber natürlich kann man diese auch in Basel bei Au Bijou erwerben

Erhältlich auch im Online Shop. Weitere Infos unter www.rosemont-swiss.com

G-SHOCK Gulfmaster: Kaum auf dem Markt schon vergriffen…

Die Nachfrage nach den neuen Modell Gulfmaster GWN-1000 ist riesig und zeigt eindrücklich, dass die beliebten, nahezu unzerstörbaren Uhren in allen Lebenswelten zuhause sind: Nach maritimem Anspruch konzipiert, ist die Gulfmaster ein verlässlicher Partner auf allen Gewässern… 

Diese und etwa 200 andere Casio Uhren
finden Sie online bei UHREN-SHOP.ch/G-Shock

Digitale Präzision bei unübertroffener Widerstandsfähigkeit – das steht besonders für die technischen Highend Modelle von G-SHOCK. Zum Einsatz kommen bei der GWN-1000 die neuesten Technologien, sie vereint die Vorzüge einer analogen, schnell ablesbaren Anzeige mit weitreichenden digitalen Kompetenzen. So schnell und machtvoll die Gewässer dieser Erde sind, so wichtig werden genau diese Eigenschaften in Situationen, die schnelle Reaktionen erfordern, da jede Sekunde zählt. Über die elektronische Krone der Smart Access Technologie können alle Features der Uhr schnell und einfach erreicht werden.

Die neue GWN-1000 richtet sich, neben Wassersportbegeisterten im Allgemeinen, besonders an maritime Professionals, die ihren Alltag auf dem Wasser verbringen. Die Zuverlässigkeit einer G-SHOCK ist kaum zu überschätzen für ihre Arbeit, von jederzeit abrufbaren Funktionen hängt hier oft weit mehr ab als man sich vorstellen kann. Das beginnt mit dem Barometer, welches über die Digitalanzeige exakte Werte liefert und aktuelle Änderungen des Luftdrucks nicht nur schnell und übersichtlich mit dem Sekundenzeiger angibt, sondern sogar mit einem Signalton warnt, wenn das Wetter sich schlagartig zu ändern beginnt. Gerade auf offener See sind Wetterumschwünge erst sehr spät mit den eigenen Augen zu erkennen, die Sensoren der GWN-1000 sind somit eine wichtige Unterstützung.

Weitere hilfreiche Funktionen der neuen G-SHOCK Gulfmaster sind ein Altimeter (Höhenmesser), die Kompassfunktion, für die der Sekundenzeiger gen Norden weist und die Gradzahl auf dem Display erscheint, sowie die für viele voreingestellte Destinationen abrufbare Ebbe/Flut Anzeige – eine wirklich wertvolle Information z.B. für Ankerplätze, mit denen man nicht vertraut ist.

Weiter werden die Temperatur und die Mondphase angezeigt, zusätzlich zu den zahlreichen von G-SHOCK gewohnten Features wie der Weltzeitanzeige, Wasserdichtigkeit bis 20 bar und die legendäre Stoßfestigkeit. Mit zwei separaten LEDs zur Beleuchtung ist die GWN-1000 auch bei schlechter Witterung immer gut ablesbar – unabdingbar bei Einsätzen auf rauer See. Durch die Tough Solar Technologie versorgt sich die neueG-SHOCK bei Sonneneinstrahlung selbst mit Energie, so dass auch bei längsten Expeditionen und Ausfahrten immer Verlass auf die GWN-1000 ist. Exakte Zeitdaten lässt sich die neue Gulfmaster per Funk übermitteln, Stoppuhr, Countdown-Timer und Alarmfunktion sind einfach zu bedienen und einzustellen.

ÜBER G-SHOCK 
G-SHOCK entstand aus der Idee und dem Wunsch, eine unzerstörbare Uhr zu erschaffen. Die Ingenieure von CASIO folgten dem „Triple 10“ Konzept, welches beinhaltete dass die Uhr einen Sturz aus 10 Metern Höhe überstehen, 10 Bar Wasserdruck aushalten und mit nur einer einzigen Batterie eine Laufzeit von 10 Jahren habe sollte.

Seit dem Launch im Jahre 1983 hat G-SHOCK weiterhin an diesem Konzept festgehalten und die Weiterentwicklung der G-SHOCK Modelle perfektioniert.

 

Die neue GWN-1000C-1AER in schwarz und das
Modell GWN-1000B-1BER in blau
sind demnächst wieder im ausgewählten Fachhandel erhältlich…
oder online bei UHREN-SHOP.ch
Weiter Infos unter: G-Shock.eu

 

Die Schweizer Smart Watch von Mondaine

Der Schweizer Uhrenhersteller Mondaine, bekannt für die SBB-Uhren, stellte erste Smart-Watch vor.

Auf den ersten Blick sieht die Helvetica No. 1 Bold Smart ganz klassisch aus.

Im Innern der Horological Smartwatch steckt jedoch modernste Technik. Unterhalb der Mitte hat die Uhr die Fitness-Tracking-Funktionen verborgen.

Die Uhr hat eine Aktivitäts- und Schlafüberwachung (MotionX activity tracking), sammelt Tag und Nacht Daten und sendet sie auf Wunsch via Smartphone-App an die MotionX-Cloud.

Bewegt man sich über eine längere Zeit nur sehr wenig, erinnert die Uhr ihre Träger daran, mal wieder aufzustehen und sich zu bewegen. Ferner hat die Uhr einen Schlaftracker, der den Schlaf überwacht.

Dieser soll nicht nur funktionieren, wenn man die Uhr nachts am Handgelenk trägt, sondern auch, wenn man sie bloss auf die Matratze legt. Mit dabei ist auch ein Schlafzyklus-Wecker, der einen erst dann weckt, wenn man sich nicht mehr im Tiefschlaf befindet. Mondaine beschränkt sich also bewusst auf Fitness- und Tracking-Funktionen: Schlafüberwachung, Schlafzyklus-Alarm, Aktivitätsverfolgung oder etwa Hinweise, wenn man lange nicht aktiv war.

Der Datenaustausch zwischen der Uhr und Smartphone (oder Tablet) funktioniert per Bluetooth via App – unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem!

Per automatische Zeitanpassung bezieht die Uhr die exakte Zeit vom Mobilenetz, sodass man sie auch auf Reisen nie von Hand eingestellt werden muss.

Während andere Smartwatches schon nach kurzer Zeit ans Netzteil angeschlossen werden müssen, soll die Batterie für eine Laufzeit von über zwei Jahren sorgen.

Wie alle anderen Uhrenmodelle produziert Mondaine auch die Smartwatch in Biberist. Auch das Quartz-Modul, von Manufacture Movements Technologies (MMT) ist ebenfalls eine Schweizer Konstruktion.

Der Prototyp wird offiziell erstmals an der Baselworld vom 19.-26. März gezeigt.
Der Preis ist zur Zeit noch nicht bekannt…

Die Smartuhren sind in der Schweiz voraussichtlich ab Herbst 2015 im ausgesuchten Uhren Fachhandel erhältlich.In Basel bei Au Bijou Uhren & Schmuck oder online bei UHREN-SHOP.ch

Weitere Infos unter Mondaine Schweiz


HYT Hydromechanische Uhren

HYT Faszinierende Technik.

HYT Uhren: Uhren die wissenschaftliches Neuland betreten und das Verstreichen der Zeit mit einem patentierten Fluid-Modul misst, dessen Entwicklung 15 inspirationsreiche Jahre in Anspruch genommen hat. Die Uhren von HYT bündeln eine Fülle faszinierender technischer Premieren, die helfen sollen, im 21. Jahrhundert die Zeit begreifbar zu machen. Radikal ist das neue Relevant.

HYT wurde 2012 von Vincent Perriard, dem früheren Chef von Concord, gegründet. Das Besondere bei den Modellen dieser Marke ist, dass die Stunden nicht durch einen Zeiger, sondern durch eine in einem Röhrchen aufsteigende Flüssigkeit angezeigt werden.

Beim Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2012 gewann die Marke den Preis für die beste innovative Uhr.

Auch das Video ist phänomenal…

Patrik-Philipp Huber

Werde die Uhren gerne an der Baselworld Ende März begutachten. Ich bin absolut begeistert…


Nachtrag

Weitere coole Uhren Videos von HYT Watches



Neue Funk-Solaruhr von CASIO

Soeben eingetroffen: 

Die neue Funk gesteuerte und Solar betriebene
CASIO Wave Ceptor WVA-M630DB-1AER

 

Schwarze Edelstahl Uhr für nur SFr. 329.-

(nur solange Vorrat!)


Präzise Zeitmessung rund um die Uhr

Die Funkuhren von CASIO erfüllen nicht nur höchste Ansprüche an Genauigkeit und Zuverlässigkeit, sondern zeichnen sich auch durch erstklassiges Design aus und setzen neue Massstäbe in Sachen Tragekomfort.Casio Funk Solaruhren schwarz

CASIO Funkuhren sind zuverlässige Assistenten in jeder Situation

Einige CASIO Funkuhren verfügen über eine Weltzeitfunktion, so dass Sie jederzeit und überall „up-to-date“ sind. Je nach Modell machen Features wie Stoppuhr, Alarmfunktion mit mehreren Tagesalarmen, Timer und automatischer Kalender aus CASIO Funkuhren praktische Business Uhren, die ihrem Träger als persönlicher Assistent zur Verfügung stehen.

In Basel natürlich erhältlich bei Au Bijou Uhren + Schmuck

Nachtrag

Diese Uhr ist leider ausverkauft.
Weitere Casio Funk-Solar Uhren finden
Sie online bei UHREN-SHOP.ch

Bluetooth Uhr für Apple iPhone 4S und 5

Neuheit von CASIO G-Shock: Bluetooth® 4.0 kompatible Multifunktionsuhr

Mit der neuen energiesparende Bluetooth®-Technologie lässt sich die Uhr kabellos mit einem iPhone 4S oder 5 verbinden. Die energiesparende Technologie ermöglicht den Zugriff auf eine Vielzahl nützlicher Funktionen wie Hinweise auf eingehende Anrufe und E-Mails, Telefonsuche, Warnung zu Verbindungsverlust, automatische Uhrzeitaktualisierung via Telefonnetz usw.

Die neuste G-Shock Uhr von Casio ist raffinierter denn je!

Technische Daten:
Multifunktionswerk Cal. 3407 > Technologie 
– LCD Digital Zeit- und Datumsanzeige
– 12-/24 Stunden-Format
– Stoppuhr (1/100 – 24 Std)
– Countdown-Timer
– 5 Tagesalarme
– Vibrationsalarm
– Automatischer Kalender
– Weltzeitfunktion (29 Zeitzonen)
– LED Indikator
– Full-Auto-Illuminator (Hintergrund-Beleuchung blau)

– Duroplast/Resin Gehäuse (schwarz)
– korrosionsarme Kunststoffdrücker
– gehärteres Mineralglas (flach)
– Resinarmband (schwarz) mit Dornschliesse
– Materialien erfahrungsgemäss antiallergisch

Funktionssicher bei Temperaturen von -10C bis +60C
20 ATM wasserdicht (nach DIN)
zum Tauchen geeignet
53.2 x 50 mm, h:17.7 mm, ca. 64g,
2 Jahre Garantie

Erhältlich im ausgesuchten Fachhandel für SFr. 298.-
Online bei UHREN-shop.ch und in Basel bei Au Bijou Uhren und Schmuck

Weitere Infos bei g-shock.com


Die App zur Uhr gibt’s bei iTunes

Ronda Lausen

Ronda: Schweizer Uhrmachergeschichte

Wer auf Quarzuhrwerke mit Schweizer Tradition setzt, vertraut auf Ronda – denn die Werke in fertige Uhren einzubauen, überlässt Ronda seinen Kunden. Sportuhren, modische Begleiter und hochwertige Zeitmesser verlassen sich auf das tickende Herz von Ronda.

Aus der Schweiz um die Welt

Die Wurzeln Rondas liegen im Waldenburgertal. Der Gründer William Mosset hob seinen Betrieb 1946 aus der Taufe. Mittlerweile ist der Firmensitz in Lausen. Hier befinden sich das Controlling, die Logistik, das Marketing und die Herstellung. Zur Gruppe gehören inzwischen fünf Tochtergesellschaften, die weltweit verstreut sind, nämlich im Jura, im Tessin, in Thailand und in Hongkong. Die Mitarbeiterzahl ist auf stolze 1’500 gewachsen.

Wie fing alles an?

William Mosset erblickte am 03.06.1909 in Hölstein das Licht der Welt. Dort absolvierte er auch eine Ausbildung zum Feinmechaniker. Im Keller seines Elternhauses hatte er sich eine eigene Werkstatt eingerichtet. Schon 1929 entwickelte er eine bahnbrechende Erfindung: das erste Werkzeug, mit dem man alle 32 Löcher einer Platine auf einmal ausstanzen konnte. Nicht nur sein damaliger Arbeitgeber profitierte davon, auch sein eigenes Unternehmen baute auf diesem Geniestreich auf.

Bei der Firma Oris lernte Mosset die Konstruktion von Uhren und übernahm früh das Assortiment, also die Herstellung der vollständigen Schaltung der Uhr. Aber sein Streben ging noch weiter. Er begriff schnell, dass er als Angestellter nicht an sein Ziel kommen würde. Um einen soliden Grundstein für seine Unternehmensgründung zu legen, absolvierte er ein Fernstudium und erdachte kleinere Pivotier- und Poliermaschinen für Uhrenfabriken.

Die Gründung nach dem Zweiten Weltkrieg

Am 19.03.1946 gründete Mosset seine Firma. Endlich war der Krieg vorbei, endlich konnte er sein Bauvorhaben angehen. Den Namen leitete er von dem französischen Wort „arrondir“ her, das im Zusammenhang mit dem Schleifen der Pivots verwendet wird.

Anfänglich stellten 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedene Teile für Ankeruhrwerke her, ab 1947 auch Teile für Stiftankerwerke und Roskopfwerke. Im Jahr 1958 nahm Mosset reglierte Unruhen ins Programm auf.

 

Technische Entwicklung und Quarzkrise

Da durch das Schweizer Uhrenstatut die Herstellung von Ebauches den grösseren Konzernen vorbehalten war, musste Mosset lange kämpfen, bis er eigene Roskopfwerke und Ankerwerke fertigen durfte, was aber schliesslich 1961 geschah.

In den 1970er Jahren überschwemmten preiswerte Quarzuhren aus Asien den Markt, was der schweizerischen Uhrenindustrie stark zusetzte, zumal die neuen Uhrwerke deutlich präziser waren. Daher brachte auch Ronda 1974 seine erste Quarzuhr heraus. Allerdings dauerte es eine Weile, bis diese ein Verkaufsschlager wurde. Die Ölkrise verschärfte die Situation zusätzlich und die allgemeine Bereitschaft für Innovation und Investition sank. Ronda hingegen vergrösserte sich durch die Gründung einer Niederlassung in Hongkong 1972. Dort wurden Ankeruhrwerke und Stiftankeruhrwerke produziert.

Ronda Thailand

Die 2. Generation

Die 1980er Jahre brachten schliesslich den endgültigen Siegeszug der Quarzuhr. Ronda reagierte daraufhin mit einer Aufstockung des Personals. Im Jahr 1985 starb der Gründer William Mosset unerwartet. Daher ging die Geschäftsleitung an die Tochter Elisabeth und ihren Ehemann Daniel über. Der Sohn Erich studierte damals noch an der ETH Zürich; danach trat auch er dem Familienunternehmen bei.

Ronda Uhrewerkproduktion in Lausen

In den 90er Jahren erfolgte die Gründung einer Niederlassung in Thailand zwecks Fertigung einzelner Uhrenteile. Es folgten besonders kleine Uhrwerke und Werke mit Lithiumbatterie, die über 10 Jahre liefen. Im Jahr des 50. Firmenjubiläums 1996 wurde Ronda als erster europäischer Uhrwerkproduzent nach der ISO-Norm 9001 zertifiziert, was als zusätzliches Qualitätsmerkmal gewertet wurde. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Thailand stieg auf mehr als 1‘000.

Ronda Quartz Uhrwerke

Nach der Jahrtausendwende

Mit dem Millennium kamen einige Neuerungen auf den Markt, allen voran die Startech Linie 2003. Multifunktionswerke und Chronographen machten es möglich, den Kunden eine viel grössere Flexibilität zu bieten. Daher ergänzten neue Kunden aus dem hochpreisigen Segment den Kundenstamm. Den Schwerpunkt bildeten nun also höchst komplexe Uhrwerke. Ab 2011 konzentrierte sich Ronda erneut auf Uhrwerke mit integrierter Stoppfunktion und Uhrwerke, die neue Uhrendesigns möglich machten.

Ronda Mechanische Uhrwerke aus dem Baselbiet

Renaissance des mechanischen Uhrwerks

In den späten 1980er Jahren stellte Ronda die Produktion von mechanischen Uhrwerken ein, nachdem deren Nachfrage sukzessive nachgelassen hatte. Aufgrund neuer werksinterner Entwicklungen im technischen Bereich beschloss der Verwaltungsrat 2011, wieder mechanische Uhrwerke herzustellen. Diese waren auch auf der Baselworld 2016 zu sehen.

Ronda Uhrwerkfabrikation in Lausen

Ronda tickt wieder mechanisch

Mangels Nachfrage wurde die Produktion mechanischer Uhrwerke Ende der 80er komplett eingestellt. Nachdem sich Ronda in diversen Technologien stark weiterentwickelt hatte und auf einer breiten industriellen Grundlage aufbauen konnte, beschloss der Verwaltungsrat Ende 2011, erneut ins mechanische Segment einzusteigen. An der „Baselworld 2016“ wurde der 11½’’’ Kaliber R150 vorgestellt, eine Eigenkonstruktion mit drei Zeigern und Datum. Die Lancierung des Uhrwerks der Linie „Mecano“ ist für Anfang 2017 geplant.

Ronda Management 2020

„Wir sind stolz darauf, als unabhängiges Schweizer Familienunternehmen unsere eigene Strategie definieren zu können.“
Fabien Schirmer (CEO, Ronda Lausen)



Weitere Infos zur Ronda Gruppe: www.ronda.ch

Wikipedia