Armbanduhr-Versicherung

Neu können Sie ihre Uhren ganz einfach online versichern:

In der Region wird leider immer öfters Eingebrochen. Aufgrund diveser Erfahrungen mit geschädigten Kunden, empfehlen wir Ihnen ihre Wertsachen zu versichern. Egal ob rund, eckig, klein, gross, digital, analog
oder smart – eine Uhr ist an den meisten Handgelenken anzutreffen.
Durch die ständige Nutzung ist sie jedoch auch zahlreichen Risiken
ausgesetzt. Durch ein kleines Missgeschick, z.B. bei einem Sturz, kann
das Uhrenglas schnell beschädigt werden. Die Armbanduhr-Versicherung
bietet hier den nötigen Schutz.

Ihre Vorteile

– Schutz vor plötzlicher Beschädigung oder Zerstörung
– Schutz gegen Diebstahl
– Schutz über Garantie und Gewährleistung hinaus

So einfach geht es

1. Uhr fotografieren
2. Modell und Preis eintragen
3. Vertragsdauer wählen
4. Mit Kreditkarte oder PayPal bezahlen

Prämie berechnen

Ein Angebot der baloisedirect.ch
Ihre Schweizer Online-Versicherung

 

Schützen Sie sich!

Weiter empfehlen wir Ihnen sich vor Einbrüchen zu schützen.

Beachten Sie deshalb die → Tipps der Kantonspolizei Basel.

Basler Versicherungen

Die Basler Schweiz ist ein wertebasiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Basel. Sie stellt die Sicherheit ins Zentrum ihrer
Leistungen und positioniert sich als Versicherer mit
intelligenter Prävention, damit Schaden gar nicht erst passiert. Ebenso
helfen die Basler Versicherungen mit innovativen Zusatzleistungen –
sogenannten Sicherheitsbausteinen – ihren Kunden, dass sie nach einem
Schadenfall ihre Sicherheit rasch wieder zurückgewinnen. Auch das
Kerngeschäft Versicherung, Vorsorge und Vermögen orientiert sich am
Prinzip der Sicherheit, sei dies in der Produktgestaltung, in der
Beratung oder in der Schadenabwicklung.

Basler Versicherung AG
Aeschengraben 21, 4002 Basel
www.baloise.ch

Gendertag – Zukunftstag im Au Bijou

Gleich zwei Mädschen haben die Uhren-Bijouterie Au Bijou in der Basler Innenstadt am Zukunftstag 2017 besucht und einen Schnuppertag absolviert. Der Zukunfts- oder Gendertag soll den Mädchen und Jungen eine geschlechtsunabhängige Berufs- und Lebensplanung ermöglichen.

Deborah (12) und Lena (13) aus der Region Basel, lernen die Berufe Uhren-Bijouterie Verkäuferin, Uhrmacherin, kaufmännische Sachbearbeiterin und Speditionskauffrau kennen. Nacheinander schauen Sie den Mitarbeiterinnen über die Schultern und können selber auch praktische Erfahrungen sammeln.

Unter Anleitung der Uhrmacher-Rhabilleuse Tirza W. nehmen die Mädchen ein mechanisches Taschenuhrwerk auseinander und lernen es wieder zusammen zu setzen.

Geschichlicheit und viel Geduld ist gefordert. Beide „Junguhrmacherinnen“ schlagen sich tapfer ohne beim Zusammenbau Zahnräder oder Schrauben übrig bleiben…

Brigitte H. zeigt was Wareneingangskontrolle alles beinhaltet. Kontrolle
des Lieferscheins, optische und technische Kontrolle der Artikel und der Unterlagen , Etikettierung und  Verkaufsvorbereitung…

Im Internet einkaufen? Michaela L. zeigt wie es auf der anderen Seite der Leitung aussieht, wenn die Bestellungen vom Online Shop ankommt und die Bezahlungen gebucht und zu weiteren Verarbeitung weitergeleitet werden.

Wie dann die bestellten Uhren den Weg zum Kunden finden, diese sicher verpackt, alle Unterlagen zusammengetragen und alles versendet wird, lernen Debroah und Lena bei Andrea S. kennen.

 

 

Kundengespräche führen, und was alles vorher und nachher gemacht werden muss, damit die Kundschaft sicher beraten werden kann, erleben die beiden live bei Geraldine M. und Therese R.

Auch Papi und Grossi durften den fleissigen jungen Mädchen viele Fragen beantworten und sind sehr zufrieden, wie sich die beiden engagiert haben.

Informationen über den Beruf Uhrmacher im Film der Uhrmacherschule in Grenchen: