Richemont Groupe

Die Richemont Gropue mit Hauptsitz in Genf ist einer der führenden Luxusgüterkonzerne der Welt. Die Gruppe umfasst 20 Marken, von denen 13 Uhren produzieren.

Die Marken von Richemont im Überblick:

Die Uhrenhersteller von Richemont gehören fast alle zum Unternehmensbereich „Specialist Watchmakers“; eine zweite Division bilden die zwei Juwelierhäuser Cartier und Van Cleef & Arpels.

Homepage: www.richemont.com


Wikipedia:
Die Compagnie Financière Richemont SA ist ein Schweizer Luxusgüterkonzern mit Sitz in Bellevue im Kanton Genf, der 1988 von Anton Rupert gegründet wurde. Die Hauptgeschäftsbereiche sind Schmuck, Uhren, Schreibgeräte und Bekleidung. Das an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotierte Unternehmen beschäftigt rund 27’500 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von 10’150 Milliarden Euro. Damit zählt Richemont zu den grössten Luxusgüterkonzernen der Welt.


Nachträge:

Richemont will China erobern: Richemont will seinen Internethandel in China ausweiten. Dafür geht das Unternehmen mit Alibaba ein Joint Venture ein. Die Hoffnungen sind gross…

> NZZ Artikel von Nicole Rütti vom 26.10.2018


Richemont ist in Wirklichkeit besser als viele Investoren denken: Das Umsatzplus von 21 Prozent auf 6,8 Milliarden Euro sieht zwar gut aus, ist aber vor allem das Resultat von Zukäufen. Und der Rückgang bei der betrieblichen Marge von 20,7 auf 16,6 Prozent ist heftig. Analysten hatten ohnehin mehr erwartet: Sie rechneten im Schnitt mit einem Umsatz von 6,9 Milliarden Euro und einem Betriebsgewinn von 1,3 Milliarden statt den erreichten 1,1 Milliarden Euro…

> BILANZ Artikel von Marcel Speiser vom 09.11.2018


Die Swatch Group und Richemont hinken der Konkurrenz hinterher: Die beiden Schweizer Luxusgüterkonzerne haben in den zurückliegenden Jahren im Uhrensegment Marktanteile eingebüsst. Betrachtet man den Kursverlauf der Aktien, hält sich die Zuversicht der Investoren mit Blick auf den Geschäftsverlauf der Swatch Group und Richemont in Grenzen…

> NZZ Artikel von Nicole Rütti vom 17.5.2019


Uhrengeschäft bereitet Richemont Probleme: Die Demonstrationen in Hongkong belasten auch den Schweizer Luxusgüterkonzern. Die Schmuck-Umsätze mit Marken wie Cartier ziehen dagegen an. Die Unruhen im Schlüsselmarkt Hongkong haben beim Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont im Frühlingsquartal Spuren hinterlassen…

> HANDELSBLATT Artikel von RTR vom 18.7.2019