Nachhaltige Uhren von Cancan: Von der Tonne ans Handgelenk

Jährlich werden auf der gesamten Welt rund 200 Milliarden Dosen verkauft.  Nur 70% landen anschließend in einer Recycling-Anlage. Der Schweizer Robert H. Wohlfahrt stellte sich dem Problem und hat jetzt eine geniale Methode entwickelt, um eine ganze Dose nachhaltig und sinnvoll wiederzuverwerten.

Cancan Upclyling Uhren

CanCan: Uhren mit einem guten Zweck

Aus einer ganzen Dose wird bei Cancan (dt. Dose kann) eine Armbanduhr hergestellt. Mit einem patentierten Verfahren wird die Dose in eine bestimmte Form gepresst und anschließend mit den Komponenten einer Armbanduhr versehen. Zum Einen wird dadurch eine gesamte Dose sinnvoll wiederverwendet und zum Anderen ist das Verfahren selbst auch nachhaltig. Normalerweise werden Dosen eingeschmolzen, was jedoch sehr viel Energie benötigt. Durch das Primär Recycling werden die Dosen nur gepresst. Dieser Vorgang benötigt viel weniger Energie. Dadurch das die Faltung bei der Pressung immer leicht anders ausfällt, sind die Farben immer ein wenig anders und macht jede Uhr einzigartig.

Nachhaltige Schweizer Uhren

Bemerkenswert ist außerdem wie sich Robert H. Wohlfahrt für seine Idee einsetzt. Er sammelt die Dosen persönlich, reinigt sie anschließend und bringt sie dann zu einer Schweizer Firma zum pressen. Da sich das Muster der Dose jedesmal unterschiedlich verzieht, ist jede Uhr einzigartig. Der Käufer kann sich das Zifferblatt selbst aussuchen und so seine individuelle Uhr an ein bestimmtes Outfit anpassen.

Nachhaltigkeit trifft auf Schweizer Präzision

Nachhaltigkeit steht bei Cancan an erster Stelle. Aber auch auf erschwingliche Schweizer Qualität legt Robert H. Wohlfahrt großen Wert. Die Dose wird in der Schweiz gepresst und anschließend wird dort auch das Schweizer Uhrwerk montiert. Natürlich könnten gewisse Arbeitsgänge auch günstig in Asien abgefertigt werden. Das lehnt der Gründer jedoch gezielt ab.

Eine umweltfreundliche Uhr für Sie oder Ihn, die komplett in der Schweiz gefertigt wird und nur CHF 149.- kostet, sieht man nicht alle Tage. Jetzt auch in Basel erhältlich in 5 verschiedenen Farben bei Au Biou Uhren & Schmuck oder direkt bei cancan.watch.


#Cancan #ReWatch #Crash_Uhren #Recycling_Uhren #Swiss_Made


Robert Wohlfahrt

Wer ist Robert H. Wohlfahrt?

Robert Wohlfahrt wohnte viele Jahre in Basel. Er steht kurz vor seinem 80.sten Geburtstag und möchte trotzdem noch die Welt verbessern. Mit diesem Ziel vor den Augen forschte er 2 Jahre lang nach einer Methode, um Dosen sinnvoll und energieeffizient zu recyceln. Seine brillante Idee konnte er nun umsetzen. Wohlfahr vertreibt heute durch sein Unternehmen Cancan die nachhaltigsten Uhren der Welt. Eigentlich betreibt er eine Rodelbahn auf der Vue des Alpes ist aber Uhrenliebhaber vielleicht noch von den modischen Crash oder ReWatch Uhren aus den 90er Jahren bekannt.

Blogger Lukas Vossler
Beitrag von Lukas Vossler

Wem gehört welche Uhrenmarke?

Wer steck hinter der Uhrenfirmen?

Ein paar Firmen aus noch weniger Länder haben die Uhrenwelt fest im Griff…

Au Bijou Basel hat eine Liste mit den wichtigsten Uhrenmarken
und deren Inhaber (inklusive Land) erstellt.

Die Liste zeigt, dass viele Marken nur wenigen Inhabern gehören.
Wer etwas zu korrigieren, ändern oder ergänzen weiss,
ist dazu gerne eingeladen. > phuber(at)aubijoubasel.ch