Bewaffnete überfallen Bijouterie in der Freien Strasse

Heute Donnerstag 12. März um 10.30 Uhr haben gemäss Polizei Basel-Stadt, zwei bewaffnete Männer ein Uhren- und Schmuckgeschäft in der Freien Strasse in Basel überfallen.

Die Täter erbeuteten Uhren im Wert von mehreren tausend Franken in einen Rucksack. Auf einem hellblauen Roller mit französischem Kontrollschild entkamen sie in Richtung Aeschenvorstadt und anschliessend in Richtung Allschwil. Laut der Polizei konnten die Täter bisher trotz Fahndung nicht festgenommen werden…


Die Beschreibung der Täter ist wie folgt:

Beim ersten Täter handelt es sich um einen Unbekannten, etwa 30-jährigen Mann mit dunkler Hautfarbe. Der Mann sprach französisch. Seine Erscheinung war gepflegt, sein Gesicht rasiert. Er trug eine schwarze Jacke und schwarze Jeans mit Löchern, silberne Turnschuhe mit gezackten Nieten und eine Sonnenbrille. Der zweite Unbekannte soll etwa 27 Jahre alt sein und hat ebenfalls eine dunkle Hautfarbe. Seine Statur ist schlank und er sprach ebenfalls Französisch. Seine Erscheinung war ebenfalls gepflegt und er war schwarz angezogen. Zudem trug er eine Kappe.


Polizei sucht Zeugen

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Wieder eine Bijouterie überfallen

Ein schwarzer Donnerstag für die Bijouterie Wagner in Reinach.

Am 28. November überfielen drei vermummte Täter die Bijouterie an der Reinacher Hauptstrasse und konnten mit einer Beute von mehreren zehntausend Franken flüchten.

Die Unbekannten sind um 17.45 Uhr in die Bijouterie eingedrungen. Mit Äxten haben sie Vitrinen eingeschlagen. Die Täter seien anschliessend zu Fuss über den Friedhof in die Ziegelgasse geflohen. Dort seien sie in einen grauen Personenwagen gestiegen.

Die Fahndung nach den Räubern verlief bislang erfolglos.


Signalement der Täter: männlich, alle waren dunkel gekleidet und trugen Jacken und Pullover mit Kapuzen. Einer der Täter trug einen auffällig gestreiften Pullover. Einer der Männer trug zudem eine Wintermütze mit Ohrenwärmer und Dächli.

Für Hinweise, die zur Festnahme des Täters führen, setzt die Polizei Basel-Landschaft eine Belohnung in der Höhe von bis zu CHF 5‘000 aus.

Die Polizei sucht Zeugen.

Gleich zwei Überfälle auf Bijouterien in Basel

Innert kurzer Zeit sind in Basel zwei Bijouterie-Geschäfte überfallen worden. Nach den Tätern wird gefahndet:

Der erste Überfall ereignete sich um 15.30 Uhr in der Clarastrasse. Dort überfiel ein unbekannter, vermummter Mann den Bijouterieladen.

Der Täter attackierte den Geschäftsinhaber unvermittelt mit einem Reizgasspray und verletzte ihn dabei leicht. Nach einem Gerangel habe er Schmuck rauben und aus dem Geschäft in Richtung Claragraben fliehen können…

Gesucht wird ein Mann heller Hautfarbe, zwischen 45 und 50 Jahre, 175-180 cm gross, ca. 70 kg schwer, schlanke Statur.

Nur Stunden später wurde ein zweites Bijouteriegeschäft überfallen, diesmal im Pfluggässlein, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstagmorgen mitteilte. Bei den Tätern handelt es sich um einen Mann und eine Frau, Auch sie griffen beim Betreten des Geschäfts um ca. 19 Uhr die Inhaberin mit Reizgasspray an, als diese gerade die Ladentüre abschliessen wollte. Die ältere Frau wurde zu Boden gedrückt und von der einen Person festgehalten, während die andere sich in der Auslage bediente. Das Räuberpaar flüchtete danach mit der Beute in unbekannte Richtung.

Das Opfer musste mit diversen Verletzungen auf die Notfallstation gebracht werden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Gesucht werden eine Mann und eine Frau beide zwischen 25- und 30 Jahre und dunkelblonde Haare, sie werden als Osteuropäer beschrieben, die einen slawischen Dialekt sprachen.

Zusammenhang wird geprüft

Nach allen drei Tätern wird nun gefahndet. Die Parallelen zwischen den beiden, kurz aufeinanderfolgenden Überfällen auf Bijouteriegeschäfte werfen die Frage auf, ob es sich um eine Überfallserie handelt. Die Fahndungen der Polizei verlief bisher erfolglos.

Wer Hinweise hat, melde sich bei der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt. > www.polizeiticker.ch

Liste von Überfällen auf Bijouterien in Basel
14.01.2018 Isler, Pfluggässlein
14.01.2018 Afsar, Clarastrasse
17.02.2017 Goldhaus, Falknerstrasse
14.01.2017 Seiler, Gerbergasse
12.11.2014 Goldbörse, Schifflände
19.09.2013 Kainz, Binningen
10.01.2013 Define, Elsässerstrasse
27.04.2011 Urech, Falknerstrasse
14.05.2008 Bösch, Spalenberg
03.11.2005 Waldmann, Freie Strasse

Auswahl Schweiz:
05.10.2019 Maegli, Solothurn
23.07.2019 Bucherer, Lausanne
19.03.2019 Schuler, Wollishofen
12.11.2018 Bucherer, St. Gallen
16.08.2018 Zegg, Samnaun
18.08.2018 Kaufmann, Olten
18.05.2018 Zegg, Samnaun
03.04.2018 Zegg, Samnaun
28.12.2017 Sonderegger, Bern
10.09.2017 Gübelin, Luzern

 

Patrik-Philipp Huber
Die Überfälle auf Schweizer Juwelier- und Uhrengeschäfte haben innert weniger Jahre markant zugenommen.  Die Überfälle schrauben die Prämien der Sachversicherungen massiv in die Höhe. Ein weiteres Problem, nebem den Einkaufszentren, dem teifen Euro und dem Online Handel…


WerbungBasler VersicherungDie meisten Regionalen Fachgeschäfte bieten Ihnen auch die Möglichkeit ihre Uhren zu versichern. Zum Beispiel bei der BASLER Versicherung.
Hier Prämie berechnen


Aus dem Polizei Archiv:
Raubüberfall auf ⬈ Goldschmied Kessenich an der Rüdengasse in Basel