Baselworld vor dem Aus?

Eine Schlagzeile die ich niemals schreiben wollte, aber nachdem die Messeleitung die Baselworld 2020 anstatt abzusagen einfach auf Januar 2021 verschoben hat, um die Kosten nicht tragen zu müssen, hat sie die gesammte Uhrenindustrie verärgert…

Anstatt gemeinsam Lösungen zu finden, kam es zum öffentlichen Schlagabtausch und unschönen gegenseitigen Beschuldigungen. (Siehe Artikel von Marcel Speiser in der Handelzeitung und Georg Halter SRF Regionaljournal Basel)

Nun die Schock Nachricht: Die wichtigen Uhrenhersteller Chanel, Chopard, Patek Philippe, Rolex und Tudor haben heute Dienstag eine Absichtserklärung publiziert, dass sie im April 2021 auf dem Palexpo-Gelände in Genf gleichzeitig mit dem Uhrensalon Watches & Wonders (ehemals Salon International de la Haute Horlogerie SIHH), eine eigene Uhren- und Schmuckmesse austragen werden.


Nachdem seit Jahren ein genereller Rückgang der Besucherzahlen spürbar war, die Zahl der Aussteller von 2000 (im Jahr 2011) auf 700 (2019) sank, viele internationale Firmen (Seiko), die Swatch Group 2019, Breitling 2020 abgesprungen waren, ist dies ein weiterer herber Schlag für die MCH Group und die Basler Wirtschaft. Das COVID-19 generell fast alle Veranstaltungen 2020 platzen lässt kommt ja zu allen noch dazu…

Kann die Baselworld den Weggang solch wichtiger Aussteller auch noch verkraften, oder ist dies der Todesstoss?

War das Coronavirus oder die Unmut über Feslegung des neuen Termins in Januar nur eine Ausrede und die 5 Marken haben ihren Weggang schon länger geplant? Schliesslich waren die Marken,  die auch im Ausstellerkomitee sind, bisher mit dem Termin der Verschiebung einverstanden und haben angeblich gegenüber der Messeleitung nie etwas von einer alternativ Messe erwähnt…


Kann es wirklich sein, dass es in Zukunft in Basel keine Uhren- und Schmuckmesse geben wird, und was wird dies für den Messestandtort und die Region Basel bedeuten?



Baselworld:
Die Basler Uhren- und Schmuckmesse mit über 700 Ausstellern, zieht jährlich zehntausende Besucher und die Weltpresse an und ist die grösste und wichtigste Veranstaltung in den Messehallen Basel.

Baselworld schrupft
Quelle: NZZ

Nachtrag:

Regionaljournal Basel Baselland, Donnerstag, 16:23 Uhr

Jean-Claude Biver sieht keine Zukunft für eine Mittelklasse-Baselworld.

KURZ Schmuck und Uhren

Gegründet: 1948
Geschäftsführung: Patrick Scherrer
Kurz Basel

Sortiment: Armbanduhren
Marken: BAUME + MERCIER, CARL F. BUCHERER, BURBERRY, CHANEL, CHOPARD, FREDERIQUE CONSTANT, EBEL, LOUIS ERARD, GLASHÜTTE ORIGINAL, HERMES, CALVIN KLEIN, MAURICE LACROIX, LONGINES, MIDO, OMEGA, ORIS, RADO, RAYMOND WEIL, TISSOT, TUDOR, VULCAIN, ZENITH
Reparaturen: Konzessionärsmarken
Uhrmacher: vor Ort

KURZ bietet hochwertigen Schmuck und Juwelen sowie ein exklusives Sortiment an weltbekannten Uhren- und Schmuckmarken. Das Traditionsunternehmen wurde 1948 von Armin Kurz in Zürich gegründet und führt heute 10 Juweliergeschäfte in den Regionen Zürich, Basel, Bern, Luzern und Genf. Das Unternehmen gehört seit 1989 zur Luzerner Bucherer-Gruppe.

BUCHERER AG

Gegründet: 1972 (1888)
Geschäftsführung: Urs von Arx
Adresse: Freie Strasse 40, 4001 Basel
URL: www.bucherer.com

Bucherer Basel

Sortiment: Armbanduhren

Marken: BAUME & MERCIER, CARL F. BUCHERER, CHOPARD, IWC, LONGINES, H. MOSER, RADO, ROLEX, TAG HEUER, TUDOR

Reparaturen: Konzessionärsmarken

Uhrmacher: vor Ort


Das 1888 gegründete Familienunternehmen Bucherer gehört zu den traditionsreichsten Häusern der Uhren- und Schmuckbranche. Das Familienunternehmen wird in dritter Generation von Jörg G. Bucherer als Präsident des Verwaltungsrats geführt und beschäftigt über 2’400 Mitarbeitende. Der Hauptsitz befindet sich auch heute noch in Luzern.